Maroc-Voyage: 07.09.2016 – Zagora

Gestern führte uns unser Weg hauptsächlich über endlose Schotterpisten in die Oasenstadt Zagora. Der steinige Untergrund und das stundenlange Gerüttel war eine kleine Materialschlach. Unter anderem wurde bei einem Fahrzeug ein Reifen beschädigt, das Ersatzrad war aber schnell montiert. Bei uns ist eine Schweißnaht am Auspuff gerissen. Der Sound mit dem defekten Auspuff war aber gar nicht so übel! 🙂
Das alles war aber nur halb so schlimm, da wir heute in der Off-Road-Werkstatt „Garage Iriki Zagora“ unsere Fahrzeuge durchchecken lassen konnten und auch sofort notwendige Reparaturen durchgeführt wurden. Die Jungs dort sind super drauf und haben für jedes Problem schnell eine Lösung parat.

Ansonsten haben wir heute einen Ruhetag in Zagora verbracht.
Morgen starten wir wieder in Richtung Sandwüste, wo wir auch unser nächstes Wüstencamp aufschlagen werden.

Kommentar verfassen